Ein Dampfbad ist weniger heiß und trocken als eine Sauna und damit weniger anstrengend für den Kreislauf. Die warme Feuchte lockert die Muskulatur, lindert Schmerzen und rheumatische Erkrankungen, fördert den Stoffwechsel und die Durchblutung, senkt den Blutdruck, entgiftet dank der geöffneten Poren die Haut. Zusätzlich ist es sehr gut für Schleimhäute in den Atemwegen und beruhigt das Nervensystem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert