Welche Holzheizung (Pellets, Hackschnitzel, Scheitholz/Stückgut) bzw. welcher Heizkessel am besten ist, entscheiden vor allem die persönlichen Anforderungen und Bedürfnisse: Ein Pelletkessel ist komfortabel und leistungsfähig, preislich ist man von wenigen Anbietern abhängig. Hackschnitzel bieten eine preisattraktive Wärme aus Biomasse, der Heizwert kann durch den Feuchtgehalt schwanken und benötigen unbedingt einen trockenen Lagerraum. Ein moderner Holzvergaserkessel für Scheitholz ist die günstigste Art der Holzheizung. Für den Holzvorrat benötigt man jedoch einiges an Platz. Die Lagerung des Scheitholzes kann auch im Freien erfolgen, sollte dann jedoch vor der Witterung geschützt sein. Man benötigt einen großen Pufferspeicher, um die Energie optimal zu nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert