Für eine Erdwärmepumpe wird eine Bohrtiefe von üblicherweise etwas 70 Meter, maximal jedoch 100 Meter benötigt. Ist eine Tiefenbohrung aus diversen Gründen nicht zulässig, so können Flächenkollektoren eine Alternative zur Erdwärmegewinnung darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert